Kölner Stadtmodell jetzt mit Deutzer Hafen

Sponsorenehrung im Spanischen Bau, 10. November 2014. Foto: © Fabian Korte, Brühl. Bildrechte bei »Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e. V.«
Sponsorenehrung im Spanischen Bau, 10. November 2014. Foto: © Fabian Korte, Brühl. Bildrechte bei »Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e. V.«

Am 10. November wurde das Kölner Stadtmodell offiziell um vier weitere Planquadrate erweitert. Ein neuer Bereich zeigt den Deutzer Hafen mit der Südbrücke.  Bei der Einweihungsfeier im Spanischen Bau waren unter den Gästen die Sponsoren STRABAG Real Estate GmbH, vertreten durch Rainer Maria Schäfer, und Karl Jürgen Klipper, ehemaliger Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses des Stadt Köln.

Karl Jürgen Klipper betonte in seiner Rede, dass er sich den Deutzer Hafen ausgesucht habe, um ein Zeichen zu setzen. Das Modell zeige anschaulich, welches Entwicklungspotenzial im Deutzer Hafen stecke: Die Poller Wiesen als großzügige grüne Freifläche vor der Tür dient der Naherholung und ist bei Hochwasser Überflutungsfläche; die Leerflächen rund um den Deutzer Hafen wiederum rufen förmlich nach neuer Nutzung.

 

Die »Initiative Kölner Stadtmodell« wurde von den Architekten Prof. Dörte Gatermann und Kaspar Kraemer in Zusammenarbeit mit dem »Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e. V.«  ins Leben gerufen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.koelnerstadtmodell.de

 

Einen Artikel der Kölnischen Rundschau vom 20.10.2014 mit Hintergrundinformationen finden Sie hier >

Kommentar schreiben

Kommentare: 0