Abschlusspräsentation im kooperativen Verfahren Städtebauliche Entwicklung Deutzer Hafen

Stadt Köln und moderne stadt GmbH laden ein

Ort: Essigfabrik, Siegburger Straße 110, Köln-Deutz

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Freitag, 23.9.2016

15:00 Begrüßung Franz-Josef Höing, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr Andreas Röhrig, Geschäftsführer moderne stadt GmbH Zum Ablauf Jochem Schneider, bueroschneidermeyer Vorstellung der Planungskonzepte durch die Teams

15:10 trint + kreuder d.n.a (Köln) mit greenbox Landschaftsarchitekten (Köln)

15:50 scheuvens + wachten + partner (Dortmund) mit WES GmbH LandschaftsArchitektur (Hamburg/Berlin)

16:30 Lorenzen Architekten (Kopenhagen/Berlin) mit becht aps landscape architecture (Kopenhagen)

17:10 Kaffeepause

17:40 Diener + Diener (Basel/Berlin) mit Vogt Landschaftsarchitekten (Zürich) 18:20 COBE (Kopenhagen)

19:00 Ausblick

19:15–19:45 Bürger/innen und Planungsteams im Dialog: Rückfragen an Plänen und Modellen anschließend Gespräche und Umtrunk 

Samstag, 24.9.2016

 

10:00 Bürger/innen und Planungsteams im Dialog: Gelegenheit für Rückfragen an Plänen und Modellen/Dokumentation der Rückmeldungen

11:00–12:30 Öffentliche Diskussion des Begleitgremiums Zusammenfassung der Rückmeldungen der Bürger/innen je Entwurf

12:30–13:00 Mittagspause

13:00–14:30 Öffentliche Diskussion des Begleitgremiums (Fortsetzung)

14:30–15:00 Rückmeldungen der Bürger/innen zur Diskussion des Begleitgremiums

15:00–16:15 Rundgang um die Mühle und Vortrag zur Geschichte

ca. 16:30 Bekanntgabe des Ergebnisses des Planungsverfahrens durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker

 

Angaben ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die offizielle Seite der Stadt Köln > Deutzer Hafen Info


Anfahrt:

Die Entwürfe werden nach dem Wochenende im Historischen Rathaus gezeigt:

 

Ausstellung

Fünf Entwürfe zur städtebaulichen Entwicklung im Deutzer Hafen

Montag, 26.9. bis Freitag, 7.10.2016

Rathaus – Spanischer Bau, Rathausplatz, 50667 Köln

Mo., Mi., Do. 8–16 Uhr, Di. 8–18 Uhr, Fr. 8–12 Uhr

Eintritt frei