Leben am Deutzer Hafen

Bereits seit einigen Jahren gibt es Ideen, den Hafen um zu nutzen. Wir geben Ihnen einen Überblick über planerische Voraussetzungen und zeigen Ihnen interessante Entwürfe und Visionen zu einem Leben am innerstädtischen Hafen. 

Was erhoffen sich Städteplaner, Verwaltung, Politik und Wirtschaft von diesem Areal? Welche Vorbilder gibt es national und international zum Thema »Wohnen und Arbeiten am Wasser«: Einen Überblick und Diskussionsbeitrag liefert dieses Kapitel.


Integrierter Plan zum Deutzer Hafen

Abschlusspräsentation und diverse Gutachten

Deutzer Hafen mit Schienen und das Ensemble der Ellmühle. ©Eva Rusch
Deutzer Hafen mit Schienen und das Ensemble der Ellmühle. ©Eva Rusch

Der Deutzer Hafen gilt als eines der zentralen städtebaulichen Entwicklungsprojekte Kölns und soll  in den kommenden Jahren zu einem gemischten Stadtquartier mit Wohnungen für ca. 6.900 Menschen und 6.000 Arbeitsplätzen umgenutzt werden.

 

Das Stadtplanungsamt der Stadt Köln und die moderne stadt GmbH laden Bürgerinnen und Bürger ein zur abschließenden Präsentation des städtebaulichen Konzepts für den Deutzer Hafen am

 

1. März 2018

um 18 Uhr

in die Essigfabrik Köln-Deutz,

Siegburger Straße 110

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Offizielle Infos unter www.deutzer-hafen.info

 

Das Programm

 

18 Uhr

Begrüßung 

Anne Luise Müller, Amtsleiterin Stadtplanungsamt der Stadt Köln 

Andreas Röhrig, Geschäftsführer moderne stadt

Daniel Luchterhandt, Moderation büroluchterhandt 

 

18.30 Uhr

Vorstellung des Verkehrskonzepts

Jürgen Carls, RK GmbH 

 

18.45 Uhr

Vorstellung des Integrierten Plans COBE 

 

19.30 Uhr

Vorstellung der Thementische

Daniel Luchterhandt, Moderation

 

19.40 Uhr

Ausblick 

Anne Luise Müller 

 

19.50 Uhr

Austausch an den Thementischen und Ausklang 


0 Kommentare